Arbeits-Gruppen

Im Projekt KI.ASSIST gibt es bisher eine Arbeits-Gruppe, kurz AG:

AG „Ethik, KI & Menschen mit Behinderung“

Die AG beschäftigt sich zum Beispiel mit diesen Fragen:

  • Welche Chancen und Risiken bietet KI [?]
    für die berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen?
  • Gibt es Grenzen beim Einsatz von KI,
    zum Beispiel zum Schutz der Persönlichkeits-Rechte.
  • Wo müssen Menschen mit Behinderungen
    im Umgang mit KI besonders geschützt werden?

Die AG möchte Antworten auf diese Fragen finden.
Dafür spricht sie viel mit Menschen mit Behinderungen.
Die Erfahrungen der Betroffenen helfen dabei,
Vorschläge zum Thema „Digitale Verantwortung“ zu machen.

Die AG möchte einen Ratgeber über die Chancen und Risiken
von KI für Menschen mit Behinderungen erarbeiten.
Am 9. November 2020 war das erste AG-Treffen.
Bis März 2022 sollen 5 weitere digitale Treffen stattfinden.